Facebook verliert an Zuspruch

Internet-Trends sind schnelllebig – das müssen nun auch soziale Netzwerke wie Facebook feststellen. Während in 2013 noch 77 Prozent der Jugendlichen zwischen 12 und 19 Jahren regelmäßig solche Online-Communities nutzten, sind es in diesem Jahr nur noch 63 %. Insbesondere die 12- bis 13-Jährigen haben das Interesse an Facebook&Co. verloren: In dieser Altersgruppe ging die Nutzung innerhalb eines Jahres um fast 20 Prozentpunkte zurück, bei den 18- bis 19-Jährigen dagegen nur um 7 Prozentpunkte. Zu diesen Ergebnissen kommt die Studie „Jugend, Information, Media“ im Auftrag der Medienanstalten Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz und des SWR. Dazu wurden 1200 repräsentativ ausgewählte Jugendliche aus ganz Deutschland befragt. Bezieht man die „seltenen Nutzer“ mit ein, sind derzeit insgesamt 73 % der Jugendlichen in sozialen Netzwerken aktiv. Unter den verschiedenen Angeboten steht Facebook zwar nach wie vor an der Spitze (69 % nutzen Facebook – 2013 waren es 80 %), deutliche Zuwächse verzeichnen aber Instagram (von 2% in 2013 auf 13 %) und der Messenger-Dienst WhatsApp (von 3% in 2013 auf 11 %). Tröstlich für Mark Zuckerberg: WhatsApp und Instagram gehören ebenfalls zu seinem Imperium.

Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren