Chromecast in Deutschland erhältlich

Bisher gab es ihn nur in den USA, den kleinen HDMI-Stick von Google, der Internet-Inhalte auf den Fernseher holt und damit jedes TV-Gerät zum Smart-TV macht. Im Unterschied zu den üblichen Smart-TV-Boxen hat Chromecast aber keine eigene Benutzeroberfläche, über die mit der Infrarotfernbedienung am Fernseher navigiert werden muss, sondern wird ausschließlich am Handheld bedient, und zwar direkt aus der jeweiligen App heraus. Internet-Inhalte holt sich Chromecast direkt über WLAN aus dem Router, nachdem das Smartphone die Internet-Adresse übergeben hat. Derzeit unterstützen die Google-Apps YouTube, Play Music und Play Movies diese Funktion, und in Kürze sollen die Apps von Maxdome und Watchever hinzukommen. Das funktioniert in der Android- wie in der iOS-Version dieser Apps. Am PC kann man über den Chrome-Browser auf den Chromecast-Stick zugreifen. Google hat die Übertragungs-Schnittstelle für App-Entwickler geöffnet, so dass künftig zahlreiche Apps den Stick nutzen können – auch um lokale Inhalte vom Handheld zum Fernseher zu übertragen. Chromecast ist für 35 Euro im Google Store, bei Amazon sowie bei Saturn und Media Markt erhältlich.

Zur Übersicht

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren