Test: Vollverstärker

Technics SU-R1000

Hightech-Star – Technics‘ brandneuer SU-R1000 ist angetreten, das Segment der Vollverstärker aufzurollen. Dafür bringt er jede Menge Hightech mit. In der Summe ergibt dies einen revolutionären Amp für Digital- und gerade auch Analog-Fans.

| Matthias Böde

Seit ihrem Comeback Ende 2014 in Form der phänomenalen „R1-Series“, deren Vor-/Endstufen-Set in mancherlei Hinsicht als Technologieträger für den neuen Vollverstärker SU-R1000 gelten darf, hat die ruhmreiche Nippon-Marke – während der 70er- und 80er-Jahre galten Technicsʼ Top-Komponenten als state of the art – bereits einige Male gezeigt, wo der Hammer hängt. Vor allem 2016 mit dem selbst außerhalb der HiFi-Branche beachteten Direct-Drive-­Plattenspieler SL-1200, der schlüssig an dessen legendäre Vorbilder anknüpfte und zugleich ein neues Qualitätslevel eroberte, aber durch den sündteuren Super-Dreher SL-1000R respektive den ungleich erschwinglicheren sowie zwei Ligen tiefer auflaufenden, jedoch kaum weniger extra­ordinären Digital-Player SL-G700.

  • stereo+ ist das digitale Abo für STEREO-Fans
  • Lesen Sie die besten Artikel aus STEREO direkt im Browser noch bevor sie in der Print-Ausgabe erscheinen, exklusive und intensive Tests statt Hersteller-News.
  • Voller Zugriff auf die PDF-Archive von STEREO mit allen jemals erschienenen Artikeln seit 1998 und Fono Forum mit allen Artikeln seit 1956
  • Für das Web optimierte und aktualisierte Inhalte aus den Magazinredaktionen
  • Sämtliche Testprofile aller HiFi-Komponenten
  • Wöchentlicher Newsletter mit den Highlights aus stereo+
  • Einmal anmelden – auf allen Geräten lesen – jederzeit kündbar
  • Erster Monat gratis, danach monatlich 4,90 Euro
Jetzt GRATIS-Monat beginnen
Sie haben STEREO+ bereits abonniert?
Jetzt anmelden und sofort lesen

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren