Test: Kompaktlautsprecher

Retro-Kompaktbox JBL L52 Classic im Test

„Tiny Hammer“ – JBL bringt zum bezahlbaren Kurs eine kleine Classic namens L52, die außer gewaltiger Abmessungen alles an Bord hat, was man von einer echten JBL erwartet – denn sie rockt!

| Tom Frantzen

Mit der L52 Classic haben wir gewissermaßen die erste im mehrheitsfähigen Sinne „echte“ JBL-Kompaktbox der Classic-Baureihe vor uns. Ganz klar wurden hier die typischen JBL-Ingredienzien auf sideboardtaugliche Maße geschrumpft, um eine Höhe von 33 Zentimetern und rund fünf Kilogramm Gewicht zu erreichen. Freilich hielt man selbstredend am Titanium-Hochtöner und einem cremeweißen Papierkonus fest.

Der Hochtöner hat eine Kalotte von 20 Millimetern und einen die Abstrahlung optimierenden Waveguide. Der Konus des hubstarken Tiefmitteltöners misst etwas mehr als fünf Inches, also rund 13 Zentimeter, untergebracht übrigens in einem robusten Metallkorb, wie sich das bei einem Profi-Hersteller gehört. Da scheint die gewählte Übergangsfrequenz von rund 2,8 Kilohertz bei entsprechender Flankensteilheit der Weiche okay.

  • stereo+ ist das digitale Abo für STEREO-Fans
  • Lesen Sie die besten Artikel aus STEREO direkt im Browser noch bevor sie in der Print-Ausgabe erscheinen, exklusive und intensive Tests statt Hersteller-News.
  • Voller Zugriff auf die PDF-Archive von STEREO mit allen jemals erschienenen Artikeln seit 1998 und Fono Forum mit allen Artikeln seit 1956
  • Für das Web optimierte und aktualisierte Inhalte aus den Magazinredaktionen
  • Sämtliche Testprofile aller HiFi-Komponenten
  • Wöchentlicher Newsletter mit den Highlights aus stereo+
  • Einmal anmelden – auf allen Geräten lesen – jederzeit kündbar
  • Erster Monat gratis, danach monatlich 4,90 Euro
Jetzt GRATIS-Monat beginnen
Sie haben STEREO+ bereits abonniert?
Jetzt anmelden und sofort lesen

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren