Test: Tonabnehmer

Ortofon 2M Black LVB 250

Anlässlich des 250. Geburtstags Ludwig van Beethovens hat Ortofon sein Top-MM 2M Black zum „LVB 250“ veredelt. Offenbart dieses noch mehr Spielfreude als das bewährte Basismodell?

| Matthias Böde

Das Bessere sei der Feind des Guten, heißt es. Und das neue 2M Black LVB 250 sollte schon verdammt gut sein, um die 400 Euro Aufpreis gegenüber der Normalausführung ohne diesen Namenszusatz zu rechtfertigen. Schließlich markierte das knapp 600 Euro teure 2M Black bislang nicht nur die Spitzenposition in Ortofons „2M“-Linie, sondern damit zugleich die für MM-Tonabnehmer im Programm des dänischen Analogspezialisten und erfreut sich unter den Vinylhörern unzähliger Freunde.

Und dies vollkommen zu Recht, denn dieser mit einem nach „Shibata“-Art raffiniert facettierten Diamanten ausgestattete, pechschwarze Abtaster lässt dank seiner offenen, detailreichen sowie lebendig-impulsiven Spielweise keine Wünsche offen und konkurriert durchaus mit hochwertigen MC-Typen. Gar nicht so leicht, da noch Ansatzpunkte für Verbesserungen zu finden.

  • stereo+ ist das digitale Abo für STEREO-Fans
  • Lesen Sie die besten Artikel aus STEREO direkt im Browser noch bevor sie in der Print-Ausgabe erscheinen, exklusive und intensive Tests statt Hersteller-News.
  • Voller Zugriff auf die PDF-Archive von STEREO mit allen jemals erschienenen Artikeln seit 1998 und Fono Forum mit allen Artikeln seit 1956
  • Für das Web optimierte und aktualisierte Inhalte aus den Magazinredaktionen
  • Sämtliche Testprofile aller HiFi-Komponenten
  • Wöchentlicher Newsletter mit den Highlights aus stereo+
  • Einmal anmelden – auf allen Geräten lesen – jederzeit kündbar
  • Erster Monat gratis, danach monatlich 4,90 Euro
Jetzt GRATIS-Monat beginnen
Sie haben STEREO+ bereits abonniert?
Jetzt anmelden und sofort lesen

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren