Test: Musik-Server

Musik-Server Aurender A15 im Test

Bei STEREO hat Aurender bisher mit Bridge-Komponenten ohne DAC und Analogteil beeindruckt. Doch der neue A15 des Digitalspezialisten ist ein Allrounder und kann sogar Vorverstärker sein. Wir sind gespannt, was er sonst noch draufhat.

Preis: um 8890 € (Stand: 12.10.2022)
| Matthias Böde


Eines unserer wichtigsten Arbeitsgeräte und diskreter, weil im Hintergrund agierender Zuspieler für digitale Musik praktisch jedweden Formats ist der N10 des südkoreanischen Anbieters Aurender. Dieser liefert so zuverlässig wie präzise Daten von seiner internen Festplatte, USB-Speichern oder Streams an wie auch immer geartete Standalone- oder in Amps beziehungsweise Player verbaute DACs und leistet uns so unersetzliche Dienste. Und dies umso mehr, da seine App erstklassig, weil sicher, flüssig und zügig arbeitet.

  • stereo+ ist das digitale Abo für STEREO-Fans
  • Lesen Sie die besten Artikel aus STEREO direkt im Browser noch bevor sie in der Print-Ausgabe erscheinen, exklusive und intensive Tests statt Hersteller-News.
  • Voller Zugriff auf die PDF-Archive von STEREO mit allen jemals erschienenen Artikeln seit 1998 und Fono Forum mit allen Artikeln seit 1956
  • Für das Web optimierte und aktualisierte Inhalte aus den Magazinredaktionen
  • Sämtliche Testprofile aller HiFi-Komponenten
  • Wöchentlicher Newsletter mit den Highlights aus stereo+
  • Einmal anmelden – auf allen Geräten lesen – jederzeit kündbar
  • Erster Monat gratis, danach monatlich 4,90 Euro
Jetzt GRATIS-Monat beginnen
Sie haben STEREO+ bereits abonniert?
Jetzt anmelden und sofort lesen

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren