Test: Kopfhörerverstärker

Kopfhörerverstärker Mytek Liberty THX AAA getestet

Gelungene Verdichtung – Was hat denn ein THX-Logo an einem Kopfhörer-Verstärker zu suchen? Ist THX nicht etwas für die bildaffine Heimkinofraktion? Nicht im Falle des Mytek Liberty THX AAA HPA.

| Michael Lang


Der Kopfhörerverstärker aus der besonders kompakt gebauten „Liberty“-Baureihe des in Brooklyn, New York ansässigen US-Unternehmens Mytek erhielt das THX Zertifikat nämlich nicht wegen seiner besonderen Verdienste um einen außergewöhnlichen mehrkanaligen Klang, sondern benutzt einen von den THX-Ingenieuren entwickelten Chip, in dem ein Schaltkreis zur effektiven Verringerung von Verzerrungen steckt. Was ja grundsätzlich immer willkommen ist, wenn man sich dadurch keine anderweitigen Nachteile einhandelt.

Doch der Name THX erfreut sich nun wahrlich eines exzellenten Leumunds, und wenn von dort vollmundig die Vorteile der neuen Schaltung gepriesen werden und sich auf der anderen Seite der Hersteller Mytek entschlossen hat, diesen Schaltkreis in Lizenz zu übernehmen, darf man die Erwartungshaltung getrost etwas höher schrauben.

  • stereo+ ist das digitale Abo für STEREO-Fans
  • Lesen Sie die besten Artikel aus STEREO direkt im Browser noch bevor sie in der Print-Ausgabe erscheinen, exklusive und intensive Tests statt Hersteller-News.
  • Voller Zugriff auf die PDF-Archive von STEREO mit allen jemals erschienenen Artikeln seit 1998 und Fono Forum mit allen Artikeln seit 1956
  • Für das Web optimierte und aktualisierte Inhalte aus den Magazinredaktionen
  • Sämtliche Testprofile aller HiFi-Komponenten
  • Wöchentlicher Newsletter mit den Highlights aus stereo+
  • Einmal anmelden – auf allen Geräten lesen – jederzeit kündbar
  • Erster Monat gratis, danach monatlich 4,90 Euro
Jetzt GRATIS-Monat beginnen
Sie haben STEREO+ bereits abonniert?
Jetzt anmelden und sofort lesen

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren