Test: Plattenspieler

ELACs Top-Plattenspieler Miracord 80 getestet

Wechsel an der Spitze – Mit dem Miracord 80 besetzt ELAC die Top-Position seiner Plattenspielerriege neu. Und auch an der Spitze des Tonarms gibt es einen Wechsel. Kommt dieser Dreher damit richtig nach vorne?

Preis: um 2500 € (Stand: 05.10.2022)
| Matthias Böde


Es kam einer mittleren Sensation gleich, als ELAC mit dem Miracord 90 Anniversary 2016 auf der HighEnd seinen ersten Plattenspieler der Neuzeit präsentierte, der entsprechend den 90. Geburtstag des Kieler Unternehmens feierte. Die Premiere erregte umso mehr Aufmerksamkeit, als ELAC damals mit diesem an eine ebenso große wie lange Tradition anknüpfte. Bereits 1948 hatten die Ostseeanrainer, die zuvor vor allem mit Echolot-Technik für die Marine befasst waren und sich nun zivilen Aufgaben widmeten, ihren ersten Plattenspieler vorgestellt. Bis zum Ende der 70er-Jahre erfreuten sich die Dreher ähnlicher Bekanntheit und Verbreitung wie die von Dual oder Perpetuum Ebner. Und einige der hochklassigsten Tonabnehmer des Marktes trugen bis weit in die 80er hinein ebenfalls das ELAC-Logo.

  • stereo+ ist das digitale Abo für STEREO-Fans
  • Lesen Sie die besten Artikel aus STEREO direkt im Browser noch bevor sie in der Print-Ausgabe erscheinen, exklusive und intensive Tests statt Hersteller-News.
  • Voller Zugriff auf die PDF-Archive von STEREO mit allen jemals erschienenen Artikeln seit 1998 und Fono Forum mit allen Artikeln seit 1956
  • Für das Web optimierte und aktualisierte Inhalte aus den Magazinredaktionen
  • Sämtliche Testprofile aller HiFi-Komponenten
  • Wöchentlicher Newsletter mit den Highlights aus stereo+
  • Einmal anmelden – auf allen Geräten lesen – jederzeit kündbar
  • Erster Monat gratis, danach monatlich 4,90 Euro
Jetzt GRATIS-Monat beginnen
Sie haben STEREO+ bereits abonniert?
Jetzt anmelden und sofort lesen

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren