Test: CD-Spieler

Canor CD 2.10

Das CD-Player-Flaggschiff von Canor aus der Slowakei verfügt über eine potente Röhrenausgangsstufe und setzt auf Cleverness, Ausstattung und Top-Bauteile, um superb zu klingen und das zurückgehende Angebot an wirklich guten Playern gehörig aufzumischen.

Preis: um 3500 € (Stand: 03.07.2020)
| Tom Frantzen

Aus der Slowakei erreichte uns erst kürzlich der Canor AI 2.10, ein geradezu sensationell ausgeführter und auch ebenso klingender Vollverstärker mit einer Symbiose aus Röhrenvorstufe und Class-D-Leistungsverstärker. Nun ist der passende CD-Spieler am Start, der denselben Röhrentyp in Stellung bringt, nämlich die Doppeltriode 6922, eine nach militärischen Spezifikationen und unter High Endern beliebte, besonders audiophile Variante der ECC88 oder deren höherwertiger Schwester E88CC. Gleich ein ganzes, selbstredend im Werk gematchtes Quartett wurde in den Canor CD 2.10 als analoge Ausgangsstufe eingebaut, um eine streng symmetrische Signalverarbeitung zu ermöglichen.

  • stereo+ ist das digitale Abo für STEREO-Fans
  • Lesen Sie die besten Artikel aus STEREO direkt im Browser noch bevor sie in der Print-Ausgabe erscheinen, exklusive und intensive Tests statt Hersteller-News.
  • Voller Zugriff auf die PDF-Archive von STEREO mit allen jemals erschienenen Artikeln seit 1998 und Fono Forum mit allen Artikeln seit 1956
  • Für das Web optimierte und aktualisierte Inhalte aus den Magazinredaktionen
  • Sämtliche Testprofile aller HiFi-Komponenten
  • Wöchentlicher Newsletter mit den Highlights aus stereo+
  • Einmal anmelden – auf allen Geräten lesen – jederzeit kündbar
  • Erster Monat gratis, danach monatlich 4,90 Euro
Jetzt GRATIS-Monat beginnen
Sie haben STEREO+ bereits abonniert?
Jetzt anmelden und sofort lesen

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren