Aktuelle News

Solitaire P (Bild: T+A)
Solitaire P (Bild: T+A)

Mit Magnetostat-Wandler

Solitaire P: Kopfhörer-Debut von T+A

Die Herforder High-End-Schmiede bringt im März ihren ersten Kopfhörer und einen Kopfhörerverstärker auf den Markt.

Er heißt schlicht „Solitaire P“, und das „P“ steht für „Planarmagnetostatisch“. Diese Antriebsart, bei der eine ebene Membran über ihre gesamte Fläche angeregt wird, setzt sich bei Top-Kopfhörern immer mehr durch. Äußerlich gibt sich der Solitaire P aber klassisch, mit ovalen Polstern, die das Ohr vollständig umschließen. Zeitgleich bringt T+A im März einen passenden Kopfhörerverstärker namens Solitaire HA 200. Er bietet drei Kopfhörerausgänge, deren Impedanz sich genau auf den verwendeten Kopfhörer abstimmen lässt. Seine Endstufen arbeiten in Class-A, und ein Digital/Analog-Wandler mit der proprietären „True 1 Bit“-Technologie von T+A ist ebenfalls eingebaut. Er beherrscht Auflösungen bis zu 32 Bit/768 kHz für PCM und DSD 1024 für Bitstream. Zwei separate Netzteile mit Ringkerntrafos versorgen digitale und analoge Baugruppen. Für den HA 200 ruft T+A einen UVP von 6600 Euro auf, für den Solitaire P 4800 Euro. Der weltweit erste Test des Planar-Kopfhörers erscheint in STEREO 4/2020 – ab 11. März im Zeitschriftenhandel.

Mehr zu T+A

Solitaire P (Bild: T+A)
2 Bilder
Solitaire HA 200 (Bild: T+A)

Suche im News-Archiv

STEREO Newsletter

Das Beste aus STEREO

Anzeige

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren