Aktuelle News

Komplette Besetzungslisten in Roon 1.7 (Bild: Roon Labs)
Komplette Besetzungslisten in Roon 1.7 (Bild: Roon Labs)

Edel-Player runderneuert

Roon Version 1.7 verfügbar

Neue Empfehlungsfunktionen auf der Basis der Roon-Nutzer und erweiterte Metadaten.

Die Roon Labs haben eine neue Technologie namens „Valence“ entwickelt, mit der die eigenen Nutzungsdaten und die Daten von über 100.000 Roon-Nutzern ausgewertet werden, um jedem einzelnen maßgeschneiderte Musik zu empfehlen. So gibt es in der neuen Version 1.7 die Möglichkeit, die besten Alben eines Interpreten oder Komponisten auszuzwählen oder aus den Neuerscheinungen der Streaming-Dienste Qobuz und Tidal diejenigen zu empfehlen, die zum eigenen Musikgeschmack passen. Außerdem wurde die Suchfunktion verbessert und die Auffindbarkeit von klassischer Musik optimiert. Deutlich ausgeweitet hat Roon die „Credits“, also die erweiterten Metadaten wie etwa komplette Besetzungslisten. Dazu wurden über 44 Mio. zusätzliche Credit-Informationen hinzugefügt. Roon kann solche Infos jetzt auch von den in die Dateien eingebetteten Metadaten, sofern vorhanden, importieren. Optimiert wurde auch die Technik des Streamings von Qobuz und Tidal, die nun mit weniger Festplatten- und Arbeitsspeicher-Zugriffen auskommt, so dass die Musik schneller startet. Davon profitieren auch langsamere Internet-Verbindungen oder weniger leistungsfähige Rechner. Das Update auf Roon 1.7 für MacOS, Windows und Linux startet automatisch.

Mehr zu Roon

Suche im News-Archiv

STEREO Newsletter

Das Beste aus STEREO

Anzeige

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren