Sie sind hier: News
11.12.2018

UKW-Streit geschlichtet

Sendertechnik am Berliner Alex (Bild: Media Broadcast)

Eine Funkstille auf UKW ist abgewendet worden, nachdem sich die Akteure auf „Eckpunkte“ eines Kompromisses geeinigt haben. Fünf Besitzer der UKW-Sendeantennen und die beiden neuen Sendernetzbetreiber Uplink und Divicon haben sich unter Vermittlung von Ex-Kanzleramtsminister Friedrich Bohl und der Bundesnetzagentur aufeinander zubewegt. Streitpunkt waren die deutlich erhöhten Mieten, die die Antennenbesitzer von den Sendernetzbetreibern gefordert hatten (wir berichteten). Im Hintergrund hatte die Netzagentur bereits ein  Regulierungsverfahren vorbereitet – für den Fall, dass es nicht zu einer gütlichen Einigung kommt. Von einer Abschaltung wären zahlreiche Privatradios, aber auch die öffentlich-rechtlichen Sender in Ostdeutschland sowie bundesweit die Programme des Deutschlandradios betroffen gewesen.

HiFi analog SPEZIAL

Das Beste aus STEREO

HiFi analog SPEZIAL

   

Sonderheft HIFI analog

Ab sofort finden Sie, liebe Leser, unser neues Sonderheft „HiFi analog“ überall dort, wo es Zeitschriften gibt. Es fasst die Top-Themen dieses wichtigen und nach wie vor aufstrebenden Bereichs der High Fidelity auf knapp 150 Seiten in einer Ausgabe zusammen. Ob Tests, Hintergrundberichte oder Service – hier ist alles rund um den grassierenden Analog-Boom drin. Und natürlich jene Portion Leidenschaft, die Sie von uns gewohnt sind.



148 Seiten,  9.80 Euro

Hier bestellen

Archiv