Sie sind hier: News
17.08.2017

Roon-Server unterstützt auch Sonos, Airplay & Co.

Nucleus (Bild: Roon Labs)

Von den Roon Labs erreichen uns erste Fotos (Renderings) der geplanten „Nucleus“-Musik-Server sowie weitere Details zu ihren Features. So kommen als Wiedergabegeräte nicht nur „Roon-ready“-Netzwerkspieler (von inzwischen über 60 Partner-Marken) in Frage, sondern auch die Systeme von Sonos, Devialet AIR, Meridian und Squeezebox sowie Airplay-taugliche Endgeräte. Alternativ kann man einen USB-DAC direkt an die Nucleus-Server anschließen. Gesteuert werden sie aus der Roon-App für iOS oder Android oder aus dem Windows-PC oder Mac. Das Modell „Nucleus“ (um 1200 US-$) kann Musikbibliotheken bis zu 12.000 Alben verwalten und Multiroom-Systeme bis zu fünf Zonen bedienen. Der „Nucleus+“ (um 2000 $) bewältigt auch noch größere Sammlungen und mehr Zonen und bietet zusätzliche DSP-Funktionen wie Upsampling etc. Beide Modelle haben 2 USB-3.0-Ports und eine Thunderbolt-3-Buchse sowie einen 2,5-Zoll-Schacht für eine interne Festplatte oder SSD (die aber im Preis nicht enthalten ist). Alternativ kann die Musik auf einem externen USB- oder NAS-Speicher lagern. Dank des Kühlrippen-Gehäuses kommen beide Modelle ohne Lüfter aus.

Archiv