Sie sind hier: News
09.12.2018

Phantom en miniature

Phantom Reactor (Bild: Devialet)

Devialet holt zum nächsten Paukenschlag aus: Nach den audiophilen „Expert Pro“-Produkten und dem All-in-One-Lautsprecher „Phantom“ kommt Ende Oktober dessen kleiner Bruder auf den Markt: der Phantom Reactor. Er ist gerade mal 16 cm breit und 22 cm lang, bringt es aber in Musikspitzen auf eine Leistung von 600 Watt. Mit diesem kompakten Modell, das erstmals die 1000-Euro-Marke unterschreitet, will Devialet einen breiteren Kundenkreis ansprechen. Für die 600-Watt-Version werden 990 Euro aufgerufen, für das ansonsten identische 900-Watt-Modell 1290 Euro. Vertrieben wird das Gerät nicht nur über HiFi-Studios, sondern auch über die Gravis-Stores und Amazon. Bestückt ist der kleine Leistungsprotz mit einem nach vorn strahlenden Hoch/Mitteltöner und zwei seitlich arbeitenden Langhub-Tieftönern. Die Elektronik sitzt auf einem robusten Alu-Druckguss-Kern. Ansteuern lässt sich der Phantom Reactor drahtlos via UPnP, Airplay, Spotify Connect oder Bluetooth. Für Kabelverbindungen stehen ein LAN-Port sowie eine kombinierte analoge/digital-optische Miniklinkenbuchse bereit. Es werden alle relevanten verlustfreien und Lossy-Tonformate unterstützt. Bedient wird das Gerät über Touch-Tasten auf der Oberseite und über die App für iOS und Android. Stereo-Gruppierung zweier Phantom Reactor und Multiroom-Funktion sollen per Update nachgereicht werden.

HiFi analog SPEZIAL

Das Beste aus STEREO

HiFi analog SPEZIAL

   

Sonderheft HIFI analog

Ab sofort finden Sie, liebe Leser, unser neues Sonderheft „HiFi analog“ überall dort, wo es Zeitschriften gibt. Es fasst die Top-Themen dieses wichtigen und nach wie vor aufstrebenden Bereichs der High Fidelity auf knapp 150 Seiten in einer Ausgabe zusammen. Ob Tests, Hintergrundberichte oder Service – hier ist alles rund um den grassierenden Analog-Boom drin. Und natürlich jene Portion Leidenschaft, die Sie von uns gewohnt sind.



148 Seiten,  9.80 Euro

Hier bestellen

Archiv