Sie sind hier: News
22.04.2018

Neue Top-Serie von Cambridge

Edge NQ und W (Bild: Cambridge Audio)

Sie heißen „Edge“ zu Ehren des Firmengründers Professor Gordon Edge, der 1968 mit dem Vollverstärker P40 das erste Produkt von Cambridge Audio entwickelte. In dem Namen schwingt aber auch das angelsächsische „cutting edge“ mit, das so viel wie „die Grenzen des Machbaren“ bedeutet. Die neue Top-Serie besteht aus dem Vollverstärker Edge A (5000 Euro), dem Netzwerk-Player Edge NQ (4000 Euro) und der Endstufe Edge W (3000 Euro). Kanalsymmetrischer Aufbau mit separaten Ringkerntrafos und  kürzest mögliche Signalwege ohne Koppelkondensatoren sind die gemeinsamen Merkmale der Komponenten. Im Netzwerkspieler steckt die aktualisierte Streaming-Plattform StreamMagic, die jetzt die Wiedergabe von vielfältigen Quellen erlaubt, von AirPlay über integriertes Chromecast und Spotify Connect bis hin zu UPnP, USB (PC und Speichermedien) und S/PDIF. Die Edge-Modelle werden zur High End erstmals in Europa präsentiert und sollen im Juni in den Handel kommen.

Archiv