Sie sind hier: News
15.02.2019

Neue iPhones: Der Lightning-Port bleibt

Tasten und Anschlüsse des iPhone Xs (Bild: Apple)

In den letzten Monaten war ja spekuliert worden, ob Apple seine neuen iPhones mit einer USB-C-Buchse anstelle des proprietären Lightning-Ports ausstattet. Dann wäre diverses Zubehör – zum Beispiel Kopfhörer mit Lightning-Stecker – wertlos geworden oder hätte zumindest umständliches Adaptieren erfordert. Doch Apple ist dem hauseigenen Anschluss bei den neuen iPhones, die gestern offiziell vorgestellt wurden, treu geblieben. Auch sonst gibt es keine spektakulären Änderungen: Neben den beiden Top-Modellen iPhone Xs mit 5,8"-OLED-Display und dem Xs Max (6,5" OLED-Display) kommt jetzt noch das etwas abgespeckte iPhone Xr (6,1" LCD, ohne Dual-Kamera-System), das in 6 fröhlichen Farben erhältlich ist. Es kostet in der günstigsten Version (64 GB Speicher) 850 Euro. Für das Flaggschiff Xs Max in der Maximalausstattung mit 512 GB Speicher muss man 1650 Euro hinblättern. Neben den neuen iPhones hat Apple eine neue Version der Apple Watch vorgestellt. Zum iPad oder iPod gab’s diesmal nichts Neues.

HiFi analog SPEZIAL

Das Beste aus STEREO

HiFi analog SPEZIAL

   

Sonderheft HIFI analog

Ab sofort finden Sie, liebe Leser, unser neues Sonderheft „HiFi analog“ überall dort, wo es Zeitschriften gibt. Es fasst die Top-Themen dieses wichtigen und nach wie vor aufstrebenden Bereichs der High Fidelity auf knapp 150 Seiten in einer Ausgabe zusammen. Ob Tests, Hintergrundberichte oder Service – hier ist alles rund um den grassierenden Analog-Boom drin. Und natürlich jene Portion Leidenschaft, die Sie von uns gewohnt sind.



148 Seiten,  9.80 Euro

Hier bestellen

Archiv