Sie sind hier: News
17.07.2018

Neil Young gratis streamen

Screenshot aus www.neilyoungarchives.com

Der Alt-Rocker aus Kanada ist immer wieder für einen Alleingang gut. Er kämpft ja seit Jahren für HiRes-Musik und gegen MP3 und hat seine Musik deshalb zeitweise von Streaming-Diensten zurückgezogen. Doch längst ist sein Oeuvre wieder auf Spotify & Co. zugänglich. Parallel dazu hat er nun aber seinen eigenen Streaming-Dienst eröffnet: „Neil Young Archives“. Bis zum 30. Juni 2018 kann dort jeder, der sich mit E-Mail-Adresse und Passwort registriert, sämtliche Alben und Singles, die der Meister je aufgenommen hat, gratis streamen, und zwar in HiRes mit 24 Bit und 192 kHz. Sollte die DSL-Verbindung das nicht schaffen, wird die Auflösung automatisch reduziert. Wer eine ganz lahme Leitung hat, kann auf MP3 mit 320 kBit/s umschalten. Nach Ablauf der Gratisphase wird den registrierten Nutzern ein Abo zu einem mäßigen Preis („a very modest cost“) angeboten. Gestreamt wird im Browser – der Windows-Mixer lässt sich also leider nicht umgehen. www.neilyoungarchives.com ist aber mehr als ein reiner Web-Player: Es ist eine Fundgrube für Young-Fans, mit Videos, Fotos, Original-Manuskripten und Memorabilien aller Art. Vor allem hat das Young-Team sorgfältig alle Credits zu jeder Aufnahme zusammengetragen, auch die mitwirkenden Musiker. Die Seite ist noch im Aufbau – derzeit lassen sich noch nicht alle Alben streamen. Langfristig sollen aber auch die gemeinsam mit Crosby, Stills und Nash eingespielten Alben verfügbar sein. Mit dem „Buy“-Button kommt man auf Wunsch zu Neil Youngs Download Store oder zu Amazon. Auf der liebevoll im Retro-Stil gestalteten Webseite verrät ein Zeigerinstrument Marke Voltmeter die momentane Bitrate. Das Beispiel sollte Schule machen. Allerdings würden wir ungern für jeden Interpreten einen eigenen Streaming-Dienst abonnieren…

MODERN CLASSICS

Das Beste aus STEREO

Zeitloses HiFi

   

„MODERN CLASSICS" widmet sich aktuellen HiFi-Komponenten im klassischen Look. Edelholz, gebürstetes Aluminium, Röhrenzauber und VU-Meter sind wieder „in".
Die Fertigung heutiger Zeit bietet dabei feinste Verarbeitung edler Materialien, an denen sich neben dem Ohr auch das Auge erfreut.
Das Heft bietet eine Marktübersicht begehrenswerter Komponenten aus allen Bereichen des modernen HiFi im klassischen Gewand.

148 Seiten,  9.80 Euro

Hier bestellen

Archiv