Sie sind hier: News
10.12.2018

Myteks „Brooklyn“ lernt streamen

Brooklyn Bridge (Bild: Mytek)

Als reinen DAC gibt’s den „Brooklyn“ von der Profi-Schmiede Mytek schon länger – jetzt kommt die „Brooklyn Bridge“ mit zusätzlichem Streamer. Meist wird als „Streaming Bridge“ ja ein reiner Netzwerkspieler ohne integrierten D/A-Wandler bezeichnet, doch hier ist das Gegenteil der Fall: Es handelt sich um denselben DAC wie er im Brooklyn steckt –, einschließlich analoger Vorverstärkerfunktion für Line oder Phono – ergänzt um ein Netzwerkmodul für LAN oder WLAN. Über USB vom PC nimmt das Gerät PCM bis 384 kHz und DSD bis 11,2 MHz entgegen, über LAN maximal 192 kHz bei PCM und 5,6 MHz bei DSD. Außerdem ist es MQA-tauglich und Roon ready. Über ein Tablet kann von Tidal, Qobuz etc. gestreamt werden. Die Brooklyn Bridge soll im Januar erhältlich sein und kann ab sofort für 3000 Euro vorbestellt werden.

HiFi analog SPEZIAL

Das Beste aus STEREO

HiFi analog SPEZIAL

   

Sonderheft HIFI analog

Ab sofort finden Sie, liebe Leser, unser neues Sonderheft „HiFi analog“ überall dort, wo es Zeitschriften gibt. Es fasst die Top-Themen dieses wichtigen und nach wie vor aufstrebenden Bereichs der High Fidelity auf knapp 150 Seiten in einer Ausgabe zusammen. Ob Tests, Hintergrundberichte oder Service – hier ist alles rund um den grassierenden Analog-Boom drin. Und natürlich jene Portion Leidenschaft, die Sie von uns gewohnt sind.



148 Seiten,  9.80 Euro

Hier bestellen

Archiv