Sie sind hier: News
17.10.2018

Monacos kleiner Bruder

Parabolica (Bild: Grand Prix Audio)

„Zu einem Preis, den Sie nie für möglich gehalten hätten“ – Originalzitat – bietet der US-Hersteller Grand Prix Audio den kleineren Bruder des 45.000-Euro-Vinyl-Laufwerks „Monaco“ an: schlappe 20.000 Euro kostet der „Parabolica“. Immerhin ist die Schnellwechsel-Tonarmbasis schon inklusive, so dass man schnell mal verschiedene Tonarm/Tonabnehmerkombinationen vergleichen kann, ohne gleich ein Monstrum „in der Größe eines Öltankers“ mit mehreren Tonarmen betreiben zu müssen. Gegen Aufpreis gibt’s spezielle Apex-Füße für den dreibeinigen Dreher. Der Aluminium-Plattenteller wird von einem Mikroprozessor-gesteuerten Gleichstrommotor direkt angetrieben. Im Gegensatz zum „Monaco“ ist die Motorsteuerung ins Gehäuse integriert. Gleichlaufschwankungen und Rumpel-Fremdspannungsabstand seien „nicht messbar“, heißt es im Datenblatt.

MODERN CLASSICS

Das Beste aus STEREO

Zeitloses HiFi

   

„MODERN CLASSICS" widmet sich aktuellen HiFi-Komponenten im klassischen Look. Edelholz, gebürstetes Aluminium, Röhrenzauber und VU-Meter sind wieder „in".
Die Fertigung heutiger Zeit bietet dabei feinste Verarbeitung edler Materialien, an denen sich neben dem Ohr auch das Auge erfreut.
Das Heft bietet eine Marktübersicht begehrenswerter Komponenten aus allen Bereichen des modernen HiFi im klassischen Gewand.

148 Seiten,  9.80 Euro

Hier bestellen

Archiv