Sie sind hier: News
12.12.2018

Marantz-Streamer kommt Ende März

Als Prototyp wurde er schon auf der letzten Highend gezeigt – jetzt endlich lüftet Marantz das Geheimnis um den Highend-Streamer NA-11S1, der Ende März für 4000 Euro in den Handel kommen soll. Er kann via LAN-Kabel über Airplay und DLNA 1.5 mit dem Heimnetz kommunizieren, auf Spotify und last.fm und natürlich das Internetradio zugreifen. Außerdem nimmt er über den USB-Host-Port direkten Kontakt zum PC im asynchronen Modus auf. WAV- und FLAC-Dateien bis zu 24/192 beherrscht er ebenso wie DSD-Bitströme, und er kann gapless spielen. Außerdem sind zwei S/PDIF-Eingänge an Bord, und über den Front-USB-Port können iPod & Co. ihre Musik zuspielen. Die Ausgangssignale stehen an XLR- und Cinchbuchsen sowie an einer Klinkenbuchse bereit, die aus einem speziellen Kopfhörer-Verstärker mit eigenen HDAM-SA2-Modulen gespeist wird. Zu den guten Zutaten im Innern zählen außerdem der Ringkerntrafo, die HDAM-SA2- und HDAM-Module, der Wandler-Chip DSD1792 samt  wählbarer Digitalfilter sowie das kupferbeschichtete Chassis mit einer oberen Gehäuse-Abdeckung aus 5 mm Aluminium. Bedient wird das Gerät über den beigepackten Infrarotgeber oder über die Marantz-App für iOS und Android. Es ist in Schwarz und Champagner/Gold erhältlich.

HiFi analog SPEZIAL

Das Beste aus STEREO

HiFi analog SPEZIAL

   

Sonderheft HIFI analog

Ab sofort finden Sie, liebe Leser, unser neues Sonderheft „HiFi analog“ überall dort, wo es Zeitschriften gibt. Es fasst die Top-Themen dieses wichtigen und nach wie vor aufstrebenden Bereichs der High Fidelity auf knapp 150 Seiten in einer Ausgabe zusammen. Ob Tests, Hintergrundberichte oder Service – hier ist alles rund um den grassierenden Analog-Boom drin. Und natürlich jene Portion Leidenschaft, die Sie von uns gewohnt sind.



148 Seiten,  9.80 Euro

Hier bestellen

Archiv