Sie sind hier: News
22.03.2019

HiFi-Komponenten +13 Prozent

"Hemix 2018" (Ausschnitt, Quelle: gfu)

Im Gesamtjahr 2018 ist der Absatz von HiFi-Einzelkomponenten in Deutschland um stolze 13 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Wegen gesunkener Durchschnittspreise schlug sich dieser Trend aber beim Umsatz nicht nieder. Diese Zahlen gab die Gesellschaft für Unterhaltungselektronik jetzt bekannt. 143.000 Plattenspieler gingen in 2018 über deutsche Theken – ein Plus von 13,6 %. Deren Durchschnittspreis lag allerdings mit 215 Euro etwas unter dem des Vorjahres. So bescherten die Vinyl-Dreher der Branche immerhin einen Umsatz von fast 31 Mio. Euro. Lautsprecherboxen inklusive Soundbars steigerten ihren Absatz um gut 7 %. „Vernetzte Audiogeräte“ haben um fast 30 % zugelegt – dazu zählen neben LAN/WLAN- oder Bluetooth-tauglichen Minianlagen auch Multiroom-Systeme à la Sonos sowie All-in-One-Lautsprecher mit Sprachsteuerung. Vor allem Letztere dürften für den Zuwachs verantwortlich sein. Smartphones blieben beim Absatz stabil (unvorstellbare 23 Mio. Stück in einem einzigen Jahr in einem Land mit gerade mal gut 80 Mio. Einwohnern), aber es wurden im Schnitt teurere Geräte gekauft. Auch die Tablet-Stückzahl blieb ziemlich konstant, bei leicht gestiegenen Durchschnittspreisen. Notebooks und Desktop-PCs mussten dagegen weiter Federn lassen.

HiFi analog SPEZIAL

Das Beste aus STEREO

HiFi analog SPEZIAL

   

Sonderheft HIFI analog

Ab sofort finden Sie, liebe Leser, unser neues Sonderheft „HiFi analog“ überall dort, wo es Zeitschriften gibt. Es fasst die Top-Themen dieses wichtigen und nach wie vor aufstrebenden Bereichs der High Fidelity auf knapp 150 Seiten in einer Ausgabe zusammen. Ob Tests, Hintergrundberichte oder Service – hier ist alles rund um den grassierenden Analog-Boom drin. Und natürlich jene Portion Leidenschaft, die Sie von uns gewohnt sind.



148 Seiten,  9.80 Euro

Hier bestellen

Archiv