Sie sind hier: News
14.11.2018

Gryphon-Preamp mit Phono oder DAC

Zena (Bild: Gryphon)

Aus Dänemark kommt ein Vorverstärker, der sich wahlweise mit einer Phono-Vorstufe oder einem D/A-Wandler-Modul bestücken lässt, auch nachträglich. Der neue „Zena“ von Gryphon ist in Class-A Technik ohne Gegenkopplung aufgebaut und verzichtet zugunsten eines möglichst direkten Signalwegs auf Klang- und Balanceregler, Polaritäts- und Monoumschalter und Kopfhörerausgänge. Für die Lautstärkesteuerung setzt Gryphon auf Festwiderstände mit Relais-Umschaltung. Der Zena bietet Hochpegeleingänge in Cinch (3x) und XLR (2x), und auch die Ausgänge sind symmetrisch und unsymmetrisch verfügbar.  Das DAC-Modul verarbeitet über USB-B PCM-Signale bis 384 kHz und DSD bis 512 MHz. Außerdem stehen 2 koaxiale und ein optischer S/PDIF- sowie ein AES/EBU-Eingang zur Verfügung. In der Basisversion kostet der Zena komplett mit Fernbedienung 15.250 Euro.

MODERN CLASSICS

Das Beste aus STEREO

Zeitloses HiFi

   

„MODERN CLASSICS" widmet sich aktuellen HiFi-Komponenten im klassischen Look. Edelholz, gebürstetes Aluminium, Röhrenzauber und VU-Meter sind wieder „in".
Die Fertigung heutiger Zeit bietet dabei feinste Verarbeitung edler Materialien, an denen sich neben dem Ohr auch das Auge erfreut.
Das Heft bietet eine Marktübersicht begehrenswerter Komponenten aus allen Bereichen des modernen HiFi im klassischen Gewand.

148 Seiten,  9.80 Euro

Hier bestellen

Archiv