Sie sind hier: News
21.05.2018

Exaktbox-Software für Manger-Lautsprecher

P1 (Bild: Manger)

Linns externe „Exaktbox“-Frequenzweichen können nicht nur den Klang der hauseigenen Lautsprecher feintunen, sondern lassen sich auch für ausgewählte Lautsprechermodelle anderer Hersteller optimieren. Zum erlauchten Kreis dieser Fremdhersteller gehört – neben britischen Firmen wie B&W oder KEF – nun auch der deutsche Spezialist Manger Audio. Für die beiden Manger-Passivboxen p1 und z1 stehen ab sofort sogar zwei Software-Versionen bereit, die Kunden nach Gusto herunterladen und in die Exaktbox einspielen können: eine von Linn und eine von Daniela Manger selbst entwickelte. Letztere enthält minimalphasige Filter, während Linns Software auf  linearphasige Filter setzt. Manger empfiehlt das minimalphasige Filter, da es Vorschwinger vermeidet. Wer eine p1 oder z1 via Exaktbox „aktivieren“ möchte, muss die interne passive Frequenzweiche umgehen und die Lautsprecherchassis direkt mit den Anschlussklemmen verbinden. Diese Maßnahme können Kunden auch von ihrem Händler ausführen lassen. Außer der Exaktbox sind noch vier Endstufenkanäle erforderlich.

Archiv