Sie sind hier: News
17.10.2018

EMI-Musikverlag geht an Sony

Als die traditionsreiche britische EMI Group Ende 2011 zerschlagen wurde, ging der Musikverlag EMI Music Publishing an ein Konsortium aus Sony, der Vermögensverwaltung von Michael Jackson und einem arabischen Investment-Fonds. Der will nun seinen 60-Prozent-Anteil am EMI-Verlag an Sony verkaufen. Die Japaner halten dann – sofern die Kartellwächter zustimmen – rund 90 Prozent an EMI Music Publishing. Die restlichen 10 Prozent bleiben bei den Erben von Michael Jackson. Der EMI-Musikverlag hält die Rechte an mehr als 2 Mio. Songs von Künstlern wie Queen, Carole King, Kanye West, Alicia Keys, Pink und am Motown-Katalog. Nicht betroffen von der Übernahme sind die Texte und Kompositionen der Beatles, die schon bisher zu Sony Music Publishing gehörten, während die Aufnahmen der Beatles heute im Besitz von Universal Music sind.

MODERN CLASSICS

Das Beste aus STEREO

Zeitloses HiFi

   

„MODERN CLASSICS" widmet sich aktuellen HiFi-Komponenten im klassischen Look. Edelholz, gebürstetes Aluminium, Röhrenzauber und VU-Meter sind wieder „in".
Die Fertigung heutiger Zeit bietet dabei feinste Verarbeitung edler Materialien, an denen sich neben dem Ohr auch das Auge erfreut.
Das Heft bietet eine Marktübersicht begehrenswerter Komponenten aus allen Bereichen des modernen HiFi im klassischen Gewand.

148 Seiten,  9.80 Euro

Hier bestellen

Archiv