Sie sind hier: News
17.12.2017

DVB-C-Radio von Kabel Deutschland

DVB-C-Radio und Anschlüsse hinten und seitlich (Bilder: Kabel Deutschland)

Wenn 2018 in Bayern und Sachsen das UKW-Radio im Kabelnetz abgeschaltet wird (wir berichteten), bietet Kabel Deutschland seinen Kunden eine preisgünstige Alternative zum UKW-Empfang: einen DVB-C-Receiver, der ausschließlich Radio empfängt. Das Gerät stammt vom deutschen Hersteller Vistron und soll unter 40 Euro kosten. Auf einem 16stelligen Text-Display zeigt es den Sendernamen und auf Tastendruck den Titel der aktuellen und der nächsten Sendung an. Neben dem Analogausgang (auf der Rückseite) bietet der Empfänger auch einen optischen S/PDIF-Port (an der Seite). Per Fernbedienung wird der Sendersuchlauf gestartet, der alle gefundenen Radioprogramme automatisch speichert. Diese Liste lässt sich zwar nicht umsortieren, aber man kann 8 Lieblingssender in einer Favoriten-Liste speichern und auf Tastendruck abrufen. Firmware-Updates sind entweder direkt über den Kabelanschluss oder per USB-Stick möglich. Das Gerät soll Mitte Dezember verfügbar sein. Wie Kabel Deutschland uns weiter mitteilt, sei geplant, alle Radioprogramme, die derzeit über UKW eingespeist werden, künftig digital anzubieten. Unser Tipp: Gönnen Sie sich zu dem DVB-Radio einen guten D/A-Wandler – und Sie werden Ihren UKW-Tuner nicht mehr missen.

Archiv