Sie sind hier: News
18.11.2017

Drei neue Onkyo-Minis zur IFA

Das Topmodell der neuen Onkyo-Minis CS-N775D (Bild: Onkyo)

Gleich drei neue Midi-Size-Komplettanlagen wird Onkyo anlässlich der IFA in Berlin präsentieren. Den Einstieg bildet der CD-Receiver CS-375D (um 300 Euro), der 2 mal 20 Watt Leistung und (wie alle Modelle) passende Kompaktlautsprecher mitbringt. Die beiden größeren Modelle CS-N575D (Netzwerk-Receiver, um 450 Euro) und CD-N775D (Netzwerk-CD-Receiver, um 750 Euro) sind mit 20, respektive 40 Watt (775) bestückt und lassen sich über ihre Netzwerk-Schnittstellen in Onkyos Multiroom-Verbände integrieren. Neben Musik-Streaming aus dem Web (Spotify, Deezer, Tidal, TuneIn-Radio) unterstützen sie nun auch Googles Chromecast-Technologie sowie DTS Play-Fi. Die Formatkenntnis der integrierten Streamer wurde um DSD erweitert. Wärendd die DACs der großen 775 volle 24/192 unterstützen, sind es bei der 575 immerhin 24/96. 

Als weitere Neuerung gegenüber ihren Vorgängern besitzen zumindest die beiden größeren Netzwerk-Modelle ein JOG-Datenrad, das die Bedienung nach Herstellerangaben deutlich erleichtern soll. Zusätzlich sind die beiden Geräte mit einem großen hochauflösenden Display ausgestattet, das Titelinformationen darstellt und die Suche in der Musiksammlung vereinfacht. Alle drei Geschwister sollen bis Ende September in den Handel kommen.

Archiv