Sie sind hier: News
23.09.2017

Die IFA ist eröffnet

Seit heute ist die Berliner Funkausstellung auch für das Publikum geöffnet. Bis nächsten Mittwoch, 6. September, zeigen mehr als 1800 Aussteller auf fast 160.000 Quadratmetern Fläche rund um den Funkturm, was es an Neuheiten und Neuigkeiten in der Unterhaltungselektronik und bei Hausgeräten gibt. Letztere sind nun schon zum zehnten Mal dabei, und ihre Ausstellungsfläche ist mittlerweile auf 11 Hallen gewachsen. Und natürlich ist auch wieder der berühmt-berüchtigte Kühlschrank dabei, der seinen Inhalt aufs Handy funkt, damit man im Supermarkt weiß, was fehlt. Dominante Trends sind Virtual und Augmented Reality, Kameras für 360-Grad-Videos, 3D-Drucker und Hausvernetzung mit Sprachsteuerung. Wobei die Audio-Branche auf den Smart-Home-Zug aufspringt und die Sprachsteuerungssysteme von Amazon und Google in ihre Geräte integriert: So lässt sich Musik von Streaming-Diensten per Sprachbefehl abrufen, und vieles mehr. Die IFA ist täglich von 10 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Die Tageskarte kostet 17,50 Euro, für Schüler 9 Euro, für Familien mit bis zu drei Kindern 36 Euro.

Archiv