Sie sind hier: News
21.09.2018

Die CD bleibt Nr. 1

Umsatzanteile aus dem Musikverkauf in Deutschland 2017 (Grafik: BV Musikindustrie)

Umsatzanteile aus dem Musikverkauf in Deutschland 2017 (Grafik: BV Musikindustrie)

In Deutschland war die CD auch im zurückliegenden Jahr nach wie vor der größte Umsatzbringer für die Musikindustrie. Zwar spielte sie rund 16 % weniger ein als im Jahr davor, aber sie stellt immer noch gut 45 % der gesamten Einnahmen der Branche. Audio-Streaming brachte den Labels fast 43 % mehr ein als im Vorjahr und kommt jetzt auf einen Anteil von fast 35 % am Gesamtumsatz. Die Einnahmen aus Musik-Downloads brachen weiter kräftig ein (-19,3 %) und kommen aktuell nur noch auf knapp 10 % Umsatzanteil. Vinyl legte um gut 5 % zu (Anteil jetzt 4,6 %). Zählt man alle physischen Tonträger zusammen, liegen sie mit gut 53 % Umsatzanteil immer noch knapp vor den „digitalen“ Anteilen mit gut 46 %. Insgesamt konnte die Musikindustrie in Deutschland ihren Umsatz in 2017 annähernd stabil halten. Die Zahlen stammen vom Bundesverband Musikindustrie.

MODERN CLASSICS

Das Beste aus STEREO

Zeitloses HiFi

   

„MODERN CLASSICS" widmet sich aktuellen HiFi-Komponenten im klassischen Look. Edelholz, gebürstetes Aluminium, Röhrenzauber und VU-Meter sind wieder „in".
Die Fertigung heutiger Zeit bietet dabei feinste Verarbeitung edler Materialien, an denen sich neben dem Ohr auch das Auge erfreut.
Das Heft bietet eine Marktübersicht begehrenswerter Komponenten aus allen Bereichen des modernen HiFi im klassischen Gewand.

148 Seiten,  9.80 Euro

Hier bestellen

Archiv