Sie sind hier: News
19.05.2018

Die Cassette kommt zurück

C60 von Recording The Masters (Bild: STEREO)

Neben vielem Bekannten hält die High End auch immer wieder Überraschendes und Skurriles bereit: Nach Vinyl und Spulentonband könnte nun auch die gute alte Compact Cassette vom allgemeinen Retro-Trend wieder an die Oberfläche gespült werden. Gezeigt wurde sie auf der High End von „Recording the Masters“ – das ist der Hersteller aus Frankreich, der auf den alten Agfa/BASF-Maschinen wieder Studio-Spulentonbänder produziert. Mit demselben Eisenoxid-Pigment will die Firma nun auch das schmale und dünne Cassettenband beschichten und einerseits als „Pancake“ an die Cassetten-Duplizierer verkaufen, andererseits als C60 konfektioniert über ihren Online Store anbieten. „Recording the Masters“ ist ein Markenname der französischen Mulann-Gruppe. Die Produktionsanlagen stammen aus der ehemaligen Münchner Agfa-Fabrik, die später von der BASF übernommen und nach dem endgültigen Aus der Münchner Produktion zunächst nach Holland verkauft und später von Mulann übernommen und in der Normandie wieder aufgebaut wurden.

Archiv