Sie sind hier: News
18.12.2017

Aria als Piccolo

Von Digibit aus Spanien kommt eine kompakte Version des Musik-Servers Aria: Der „Piccolo“ ist mit 2-TB-Festplatte oder mit 1-TB-SSD erhältlich, beide Versionen wahlweise mit oder ohne internen DAC. Er arbeitet lüfterlos, unterstützt WAV, FLAC, ALAC und AIFF bis 384 kHz und DSD bis 11,2 MHz und ist kompatibel mit DLNA, Airplay und Google Cast. Ins Heimnetz wird er über LAN oder WLAN 802.11.ac eingebunden. Über das externe DVD-Laufwerk kann er CDs automatisch rippen, samt AccurateRip-Check, und die Metadaten von 5 Datenbanken abrufen. Dabei können bis zu 18 Metadaten-Kategorien getaggt werden, insbesondere bei Klassik. Bedient wird der Piccolo via App für iOS und Android, und von dort kann auch Musik von Streaming-Diensten abgerufen werden. Musik vom PC oder NAS im Heimnetz spielt er ebenfalls ab. Der Aria Piccolo hat ein Aluminium-Gehäuse und soll in den nächsten Wochen zu Preisen ab ca. 2000 Euro, je nach Version, in den Handel kommen.

Archiv