Sie sind hier: News
22.06.2018

Aktive Bassfalle von PSI Audio

AVAA C20 (Bild: PSI Audio)

Raumakustik-Korrektursysteme sind ja in letzter Zeit sehr populär geworden. Allerdings hat die rein elektronische Korrektur von Raummoden einen entscheidenden Nachteil: Sie reduziert den Direktschall statt den Hallanteil zu dämpfen. Bassfallen versprechen da bessere Ergebnisse, aber sind sie meist ziemlich wuchtig, wenn sie bei tiefen Frequenzen wirken sollen. Aus der Schweiz kommt nun eine aktive Bassfalle mit vergleichsweise kompakten Maßen. Der „Active Velocity Acoustic Absorber“ AVAA C20 von PSI Audio misst den Schall mit einem internen Mikrofon und absorbiert den überschüssigen Bass bei den Raumresonanzen durch eine aktive Membran. Das System soll in einem breiten Frequenzbereich wirken und muss nicht auf bestimmte Frequenzen oder Hörpositionen abgestimmt werden.  AVAA C20 ist in den Standardfarben  Schwarz oder Weiß für 2368 Euro erhältlich. Spezielle Farbwünsche werden gegen einen Aufpreis von 20 Prozent erfüllt. Den Deutschland-Vertrieb hat die Firma Audiowerk in Hargesheim übernommen.

MODERN CLASSICS

Das Beste aus STEREO

Zeitloses HiFi

   

„MODERN CLASSICS" widmet sich aktuellen HiFi-Komponenten im klassischen Look. Edelholz, gebürstetes Aluminium, Röhrenzauber und VU-Meter sind wieder „in".
Die Fertigung heutiger Zeit bietet dabei feinste Verarbeitung edler Materialien, an denen sich neben dem Ohr auch das Auge erfreut.
Das Heft bietet eine Marktübersicht begehrenswerter Komponenten aus allen Bereichen des modernen HiFi im klassischen Gewand.

148 Seiten,  9.80 Euro

Hier bestellen

Archiv