Aktuelle News

JBL HDI-Lautsprecher-Serie (Bild: Harman Luxury Audio/JBL)
JBL HDI-Lautsprecher-Serie (Bild: Harman Luxury Audio/JBL)

Von Center bis Standbox

Neue JBL HDI-Lautsprecher-Serie

Die neue JBL HDI-Serie besteht aus zwei Standlautsprechern, einem Kompaktlautsprecher, einem Center und einem Subwoofer.

Die Flaggschiffe der neuen Lautsprecherreihe sind der 2,5-Wege-Standlautsprecher JBL HDI-3800 mit drei 8-Zoll-Tieftönern und der 2,5-Wege-Standlautsprecher JBL HDI-3600 mit drei 6,5-Zoll-Tieftönern. Im Regalformat präsentiert sich das mit einem 6,5-Zoll-Tieftöner bestückte 2-Wege-Modell JBL HDI-1600. Komplettiert wird das Sortiment von einem 2,5-Wege-Center-Lautsprecher mit vier 5,25-Zoll-Treibern sowie dem HDI-1200 Subwoofer mit 12-Zoll-Treiber und 1.000-Watt-Verstärker.

Die vier Vollbereichsmodelle der HDI-Serie basieren auf dem patentierten Kompressionstreiber JBL 2410H-2 sowie Forschungsergebnissen und Anwendungen, die aus der D2-Wandlerreihe von JBL Professional abgeleitet wurden und etwa beim JBL M2 Studio Monitor zum Einsatz kommen. Das Herzstück der 2410H-2 Treiber ist eine leichte, ringförmige Polymermembran, welche die Hochfrequenzausdehnung durch Reduzierung der Membranmasse optimieren soll. Die V-förmige Geometrie der Ringmembran soll dabei Aufbruchmomente verringern und Verzerrungen reduzieren.

Das Design soll perfekt auf die patentierte HDI-Waveguide-Geometrie abgestimmt sein, die nach Herstellerangaben hohe Frequenzen mit hoher Dynamik, präziser Wiedergabe und ohne Leistungsverlust liefern können soll. Jedes HDI-Fullrange-Modell verfügt ferner über Tieftöner mit Aluminiumgussrahmen, die für eine besonders hohe Ausgangsleistung bei geringer Verzerrung sorgen sollen. Die Aluminiummatrixkegel sollen eine korrekte Kolbenbewegung im gesamten Betriebsbereich gewährleisten. Der aktive HDI-Subwoofer profitiert von den gleichen technischen Fähigkeiten und verfügt über einen Poly-Plas™-Konus mit hoher Dichte und eine 3-Zoll-Schwingspule.

Alle Gehäuse der HDI-Serie bestehen aus 0,75-Zoll-MDF mit einer massiven innenliegenden Fensterverstrebung. Rückwärtig abstrahlende Bassreflex-Öffnungen unterstützen den Bassbereich. Die Abdeckungen werden magnetisch befestigt.

Sowohl die Regal- als auch die Standlautsprecher verfügen über einen schwarzglänzenden Sockel, der in den Gehäuseboden integriert ist. Der optional erhältliche HDI-FS-Bodenständer für das Regalmodell HDI-1600 wird mit einem glänzend schwarzen Sockel geliefert. Bei allen Modellen stehen drei Oberflächen zur Auswahl: Hochglänzendes Lackschwarz, satiniertes Walnussholzfurnier und satiniertes graues Eichenholzfurnier.

Die Lautsprecher der JBL HDI-Serie sind ab sofort im autorisierten Fachhandel erhältlich. Die unverbindlichen Preisempfehlungen reichen von 850 EUR für den Regallautsprecher JBL HDI-1600 bis zu 1.650 EUR und 2.200 EUR für die Standlautsprecher JBL HDI-3600 und JBL HDI-3800. Der Center-Lautsprecher JBL HDI-4500 wird mit einer UVP von 1.600 EUR angeboten, der Subwoofer HDI-1200 notiert mit 2.800 EUR. Zusätzlich bietet HARMAN die HDI-FS-Lautsprecherständer zum Paarpreis von 365 EUR an.

JBL HDI Kompaktlautsprecher in Walnuss
3 Bilder
JBL HDI Center und Subwoofer in Hochglanzschwarz

Suche im News-Archiv

STEREO Newsletter

Das Beste aus STEREO

Anzeige

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren