Aktuelle News

(Grafik: Digitalisierungsbericht der Medienanstalten)
(Grafik: Digitalisierungsbericht der Medienanstalten)

Auch der Norden holt auf

DAB+ wächst kräftig

Fast 23 Prozent der Haushalte in Deutschland besitzen mittlerweile mindestens ein DAB+-Radio, sei es im Auto oder zu Hause. Das ist ein Zuwachs von knapp 34 % gegenüber dem Vorjahr.

Zu diesem Ergebnis kommt der „Digitalisierungsbericht“ der Medienanstalten. Besonders kräftig wuchs die Marktdurchdringung bei DAB+ Autoradios: Fast die Hälfte aller Neuwagen rollt inzwischen mit DAB+ Radio vom Band. Die Gesamtzahl der Autoradios mit DAB+-Empfang wuchs im Jahresvergleich um rund 2,2 Mio. auf 6,6 Mio. in 2019, eine Steigerung um 50 %. Bayern liegt mit einer Haushaltsdurchdringung mit DAB+ Geräten von fast 30 Prozent vorn, aber auch die nördlichen Bundesländer, die bisher eher zurückhaltend waren, haben kräftig aufgeholt und erreichen nun Werte von über 20 %. Zählt man alle regional in Deutschland verbreiteten DAB+-Programme zusammen, kommt man auf die stolze Zahl von 260, davon 65 „digital only“-Programme, die also nicht über UKW ausgestrahlt werden. Weiteres Wachstum verspricht sich die Branche vom neuen Telekommunikationsgesetz, das künftig den Verkauf rein analoger Radios verbietet, mit Ausnahme von Billiggeräten ohne Anzeige des Sendernamens.

www.die-medienanstalten.de

Suche im News-Archiv

STEREO Newsletter

Das Beste aus STEREO

Anzeige

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren