HiFi-Test

Standboxen (passiv)

Wolf von Langa SON

Ein sehr spannendes und einzigartiges Konzept. Dipol-AMT-Hochtöner und der Bass mit Feldspulentechnik, für dessen Antrieb ein Netzteil mitgeliefert wird, funktionieren auch in der Praxis. Die Box klingt räumlich, schnell, knackig sowie präzise und löst sehr fein auf, was die nicht ganz neutrale Abstimmung bei Weitem aufwiegt. Mit Aufstellung und der Position der Hochtöner sollte man experimentieren. Empfohlener Hörabstand: mehr als zwei Meter. Single-Wiring-Terminal, Hochtöner wird magnetisch an seiner Position fixiert und kann innen wie außen angebracht werden. Netzteil für den Bassbereich im Lieferumfang enthalten. Diverse Gehäuseausführungen erhältlich. Ein Anhören wert!

Preis: um 9800 € (Stand: 16.11.2017)
Garantie: 2 Jahre Garantie
Hersteller: Christine und Wolf von Langa

Allgemeine Daten
Ausstattung

Single-Wiring-Terminal, Hochtöner wird magnetisch an seiner Position fixiert und kann innen wie außen angebracht werden. Netzteil für den Bassbereich im Lieferumfang enthalten.

Messergebnisse
Messwerte
Nennimpedanz bei DC:8 Ohm
minimale Impedanz:4,6 Ohm
minimale Impedanz bei:130 Hz
maximale Impedanz:22,5 Ohm
maximale Impedanz bei:1250 Hz
Kennschalldruck (2,83 V/m):87,8 dBSPL
Leistung für 94 dBSPL:4,2 W
Untere Grenzfrequenz (-3dBSPL):31 Hz
Klirrfaktor bei 63/3k/10k Hz:0,3/0,1/0,1 %

Frequenzgang unruhig, sonst gute Messwerte. Wirkungsgrad durchschnittlich, Impedanz unkritisch. Selbst 31 Hertz im Bass werden verzerrungsarm wiedergegeben. Gute Sprungantwort mit leichten Nachschwingern.

Stereo-Test

Klang-Niveau Standlautsprecher: 88%

Preis-Leistung

Den ganzen Test lesen Sie in

Stereo 1/2018

Artikel zum Produkt

Erotik durch Exotik?

1/2018

Erotik durch Exotik?

Abseits des ,,Mainstream

weiterlesen

Premium-Händler für diese Marke

Filter nach Postleitzahlen

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren