HiFi-Test

Vollverstärker

Pass INT-30 A

Großartig aufspielender Vollverstärker, der über einen weiten Leistungsbereich im Class A-Modus arbeitet. Präzision und Prägnanz paaren sich mit einem Hauch von Charme und leichtfüßiger Raffinesse. Tadelloser Auftritt.

Preis: um 8000 € (Stand: 01.10.2011)
Maße BxHxT: 43 x 18 x 50 cm
Garantie: 3 Jahre Garantie
Hersteller: Pass Laboratories

Allgemeine Daten
Messergebnisse
Messwerte
Dauerleistung an 8 Ohm (1kHz):90 W
Klirrfaktor bei 50mW (1kHz):0,03 %
Klirrfaktor bei 5W (1kHz):0,01 %
Intermodulation bei 50mW (nach DIN):0,005 %
Intermodulation bei 5W (nach DIN):0,021 %
Rauschabstand ab Hochpegeleingang bei 50mW (1kHz):69 dB
Rauschabstand ab Hochpegeleingang bei 5W (1kHz):91 dB
Dämpfungsfaktor an 4 Ohm bei 63Hz/1kHz/14kHz:156
Obere Grenzfrequenz (-3dB/4Ohm):>80 kHz
Gleichlauffehler Lautstärkesteller bei -60dB:<0,1 dB
Leistungsaufnahme Standby:26.5 W
Leistungsaufnahme Leerlauf:134 W

Die mit * gekennzeichneten Daten konnten nicht ermittelt werden, da dabei die Schmelzsicherung des Verstärkers durchbrannte. Die ist mit trägen 2,5 Ampere zwar eher vorsichtig ausgelegt, doch in der Praxis mit ihren sehr kurzen Impulsspitzen treten keinerlei Probleme auf. Die Dauerleistung an acht Ohm übertrifft deutlich die Herstellerangabe von 30 Watt. Trotz seiner Class A-Auslegung bietet der INT-30 A zwar gute, aber keine ultimativ niedrigen Verzerrungswerte. Dazu gesellen sich hohe Störabstände und eine effektive Kanaltrennung. Achtung: Im Standby-Betrieb nimmt der Pass immer noch gut 26 Watt auf und bleibt fast handwarm. Erst wenn der rückwärtige Hauptschalter betätigt wird, ist der Amp vom Netz getrennt.

Stereo-Test

Klang-Niveau Vollverstärker: 96%

Preis-Leistung

Den ganzen Test lesen Sie in

Stereo 10/2011

Artikel zum Produkt

Der kleine Unterschied

10/2011

Der kleine Unterschied

weiterlesen

Premium-Händler für diese Marke

Filter nach Postleitzahlen

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren