HiFi-Test

Phono-Vorverstärker

Octave Phonomodul

Phono-Vorverstärker in Modulbauweise, der sich mit bis zu drei MM- oder MC-Karten sowie einem Cinch/XLR-Einschub bestücken lässt. Auch Hochpegel-Inputs sind möglich. Was sich als flexibler Phono-Amp anpreist, entpuppt sich also als höchst variabler, vollwertiger Vorverstärker für sämtliche Quellen. Mit den entsprechenden Ausgangsmodulen lassen sich nämlich Endstufen direkt ansteuern. Für so viel Flexibilität gibt’s einen vierten Stern.

Preis: ab 4800 € (Stand: 14.06.2017)
Maße BxHxT: 44 x 9 x 49 cm
Garantie: 2 Jahre Garantie ((3 Jahre bei Registrierung))
Hersteller: Octave Audio

Allgemeine Daten
Messwerte
Rauschabstand Phono MC (0,5 mV, 1 kHz):71 dB(A)
Stereo-Kanaltrennung (5mV/1kHz/1kOhm):55 dB
Klirrfaktor bei 1 V:0,02 %
Leistungsaufnahme Leerlauf:32 W

Wer behauptet hier noch, dass Röhren keine Messgeräte mögen? Das Phonomodul lieferte – typisch für Octave – fast nur Traumwerte ab. Erstaunlich sind die niedrigen Verzerrungen und die große Bandbreite. Auch der geringe Ausgangswiderstand ist für Röhren-Pres nicht selbstverständlich. Noch okay, aber doch etwas knapp bemessen ist dagegen die Kanaltrennung.

Stereo-Test

Klang-Niveau Vorverstärker: 88%

Klang-Niveau Phono-Vorverstärker: 100%

Preis-Leistung

Den ganzen Test lesen Sie in

Stereo 12/2010

Artikel zum Produkt

The Missing Link

12/2010

The Missing Link

weiterlesen

Premium-Händler für diese Marke

Filter nach Postleitzahlen

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren