HiFi-Test

D/A-Wandler

NAD C 510

Sechs Hochbit-Eingänge, Pegelsteuerung und jede Menge Spielfreude – mehr braucht es nicht, um eine rundum überzeugende Digital-Vorstufe auf die Beine zu stellen.

Preis: um 1300 € (Stand: 06.11.2017)
Maße BxHxT: 44 x 10 x 31 cm
Gewicht: 5,600 kg
Garantie: 2 Jahre Garantie
Hersteller: NAD Electronics International

Allgemeine Daten
Ausstattung

Eingänge: koaxial, optisch, AES/EBU, USB und 2 x HDMI (nur PCM-Stereo) Ausgänge: je 1 x symmetrisch (XLR) und asym. (Cinch), HDMI-Monitorausgang Zubehör: deutsche Anleitung, Netzkabel, Fernbedienung

Messwerte
Frequenzgangabweichung max.:unter <0.1 dB
Rauschabstand bei "Digital 0":114.1 dB
Klirrfaktor -9dBFS/400Hz:0.0008 %
Wandlerlinearität bei -90dBFS:<0.1 dB
Leistungsaufnahme Standby:<2 W
Leistungsaufnahme Leerlauf:13 W

Ganz typisch für NAD brilliert der C 510 mit exzellenten Messwerten. Vor allem Frequenzgang und Klirr könnten kaum besser sein. Auch sein Stromhunger ist überschaubar. Man kann den DAC allerdings zu mieseren Messwerten zwingen: Regelt man den Pegel in „positive“ Wertebereiche, verzerrt er das Eingangssignal merklich. Die simple Konsequenz lautet: „0 dB“ ist der höchste einstellbare Lautstärkewert.

Stereo-Test

Klang-Niveau D/A-Wandler (ext. Eingänge): 81%

Preis-Leistung

Den ganzen Test lesen Sie in

Stereo 9/2015

Artikel zum Produkt

Softe Werte, harte Ware

9/2015

Softe Werte, harte Ware

Digital/Analog-Wandler sind die Computer unter den HiFi-Geräten. Dennoch…

weiterlesen

Premium-Händler für diese Marke

Filter nach Postleitzahlen

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren