HiFi-Test

Vollverstärker

LUA Sinfonietta MK II

Optisch, haptisch und klanglich ist Luas Sinfonietta ein echter „Leckerbissen“ für den gehobenen Geschmack. Er klingt so edel, wie er aussieht und ist zukunftssicher, da herstellerseitig auf Wunsch noch tuningfähig (spezieller Sovtek-Mullard/GE-Röhrensatz).

Preis: ab 2600 € (Stand: 01.02.2010)
Garantie: 2 Jahre Garantie
Hersteller: LUA

Allgemeine Daten
Messwerte
Dauerleistung an 8 Ohm (1kHz):41 W
Dauerleistung an 4 Ohm (1kHz):39 W
Impulsleistung an 4 Ohm (1kHz):48 W
Klirrfaktor bei 50mW (1kHz):0,01 %
Klirrfaktor bei 5W (1kHz):0,09 %
Klirrfaktor bei Pmax -1dB (1kHz):0,32 %
Intermodulation bei 50mW (nach DIN):0,02 %
Intermodulation bei 5W (nach DIN):0,47 %
Intermodulation bei Pmax -1dB (nach DIN):1,16 %
Rauschabstand ab Hochpegeleingang bei 50mW (1kHz):72 dB
Rauschabstand ab Hochpegeleingang bei 5W (1kHz):88 dB
Obere Grenzfrequenz (-3dB/4Ohm):>110 kHz
Gleichlauffehler Lautstärkesteller bei -60dB:0,7 dB
Leistungsaufnahme Leerlauf:124 W

Röhrentypisch leicht erhöhte, aber unkritische Werte für Klirr (hoher K2-Anteil) und Intermodulation bei hoher Leistungsabgabe. Bei kleineren Leistungen ausgesprochen geringe Verzerrungen. Der Lua erzielt eine große Bandbreite sowie eine effektive Kanaltrennung.

Stereo-Test

Klang-Niveau Vollverstärker: 74%

Preis-Leistung

Den ganzen Test lesen Sie in

Stereo 2/2010

Artikel zum Produkt

Glut und Spiele

2/2010

Glut und Spiele

weiterlesen

Premium-Händler für diese Marke

Filter nach Postleitzahlen

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren