HiFi-Test

D/A-Wandler

Chord DAVE

Technisch hochkomplex und mit umfangreichen Bedienoptionen bleibt der DAVE trotzdem gut bedienbar. Die Verarbeitung ist exzellent, und messtechnisch wie klanglich zeigte sich der D/A-Wandler im Test als überragender Spielpartner. Da er über eine digitale Lautstärkesteuerung verfügt, kann man den DAC auch als Digi-Vorstufe betreiben. Eine handliche Fernbedienung befindet sich im Lieferumfang. Die S/PDIF-Anschlüsse verarbeiten Signale bis 384 Kilohertz, via USB dürfen es sogar 768 kHz sein.

Preis: um 11800 € (Stand: 01.06.2016)
Maße BxHxT: 34 x 7 x 20 cm
Garantie: 2 Jahre Garantie
Hersteller: Chord Electronics

Allgemeine Daten
Ausstattung

Eingänge: 2 x opt. (bis 192 kHz); 4 x elektrisch (bis 384 kHz); 1 x AES/EBU (bis 192 kHz); USB (bis 768 kHz, DSD 256) Ausgänge: 2 x Ultra-High-Speed Koax-Ausgang (768 kHz Dual-Data-Modus; für zukünftige Anwendungen); Analog-Ausgang (Stereo-Cinch); symmetrischer Ausgang (XLR), Zubehör: deutsche Anleitung, Netzkabel, Fernbedienung

Messergebnisse
Messwerte
Frequenzgangabweichung max.:<0,2 dB
Rauschabstand bei "Digital 0":116,5 dB
Klirrfaktor -9dBFS/400Hz:0,0008 %
Wandlerlinearität bei -90dBFS:<0,2 dB
Maximale Datenrate DSD:DSD256
Leistungsaufnahme Leerlauf:15 W

Sämtliche Messwerte sind exzellent, die Ausgangsstufen haben einen extrem niedrigen Ausgangswiderstand.

Stereo-Test

Klang-Niveau D/A-Wandler (ext. Eingänge): 96%

Preis-Leistung

Den ganzen Test lesen Sie in

Stereo 6/2016

Artikel zum Produkt

Galaktischer Reiter

6/2016

Galaktischer Reiter

Er sieht nicht nur anders aus als andere, auch sein Innenleben ist…

weiterlesen

Premium-Händler für diese Marke

Filter nach Postleitzahlen

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren