Raphaela Gromes | Imagination

Die junge Cellistin Raphaela Gromes, Preisträgerin des Opus Klassik 2020, und der Pianist Julian Riem sind seit fast zehn Jahren ein festes Team und haben bereits eine viel beachtete Einspielung der Cellosonaten von Richard Strauss vorgelegt. Bei ihrem aktuellen Album dreht sich alles um Geister, Zauberer, Feen und Elfen. Eine musikalische Märchenstunde, in der Gnome tanzen und der Mond angerufen wird.

Das liest sich auf dem Cover wie eine Ansammlung bekannter romantischer Charakterstücke, etwa von Peter Tschaikowski, Engelbert Humperdinck, Franz Liszt oder Fanny Hensel. Und entpuppt sich doch zugleich als liebevoll komponierter musikalischer Kosmos mit viel Sinn für klangliche Parallelen oder versteckte Anspielungen. Dazu tragen auch die kunstvollen Arrangements des Pianisten Julian Riem bei, in denen neben Cello und Klavier auch Violine, Harfe, ein zweites Cello und ein Saxofonquartett zum Einsatz kommen. Da wird das Scherzo aus Felix Mendelssohn Bartholdys „Sommernachtstraum“ zur fein ausgehörten kammermusikalischen Preziose oder es leuchtet Claude Debussys „Versunkene Kathedrale“ in dunkel getönten Bläserfarben.

Raphaela Gromes ist die Idee zum Programm während eines Abendspaziergangs gekommen, und sie hat dann nach Stücken gesucht, die in die Welt von Magie und Fantasie entführen. Der Reigen, den sie da zusammengestellt hat, überzeugt auf ganzer Linie. Ihr gelingt es, den Farbenreichtum dieser kurzen Stücke eindrucksvoll zur Geltung zu bringen, ohne übertriebene Gesten oder leeres Geklingel, die dieser Musik auch nicht angemessen wären. Eine musikalische Geisterbeschwörung der etwas anderen Art, der man einfach gerne folgt und nachhorcht.

Martin Demmler

Zur Übersicht
Raphaela Gromes Imagination

Bei unseren Partnern erhältlich als CD oder Download:

Bestellen bei JPC
Download bei qobuz
Musik:
4,00
Klang:
4,00

Imagination. Raphaela Gromes, Julian Riem, Daniel Dodds, Anais Gaudemard, Angela Chang, Arcis Saxophon Quartett (2021); Sony Classical

FonoForum-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im FonoForum-Newsletter.

Jetzt registrieren