Ivan Bessonov | Tschaikowski, Rachmaninow, Prokofjew: Klavierwerke

Ein entrücktes Mikrofon verleiht diesem russischen Recital das Flair einer Bootleg-Kopie. Das Klangbild spiegelt aber auch die etwas kühle Distanz, mit der Ivan Bessonov auf sein Repertoire blickt.

Die Etüden aus Rachmaninows op. 39 geraten gestochen scharf und überraschend licht. Kein selbstdarstellerisches Wühlen im dichten Text trübt die hohe kontrapunktische Kunst Rachmaninows, man höre nur den Mittelteil der es-Moll-Etüde. Schneidend, gradlinig, aber niemals brutal und voll dramaturgischer Ökonomie gerät auch die siebte Sonate Prokofjews. Das ist souverän und uneitel, aber auch etwas nüchtern.

Matthias Kornemann

Zur Übersicht
Ivan Bessonov | Tschaikowski, Rachmaninow, Prokofjew: Klavierwerke

Bei unseren Partnern erhältlich als CD oder Download:

Bestellen bei JPC
Download bei qobuz
Musik:
4,00
Klang:
4,00

Tschaikowski, Rachmaninow, Prokofjew: Klavierwerke; Yuri Bessonov (2020); ARS Produktion

FonoForum-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im FonoForum-Newsletter.

Jetzt registrieren