il Gusto Barocco | Bach: Brandenburgische Konzerte

Il Gusto Barocco unter Jörg Halubek diente 2019 als Festival-Orchester bei der Bachwoche Ansbach. Instrumentaler Höhepunkt war gewiss die Aufführung der Brandenburgischen Konzerte, die auch heute noch herausfordernd sein kann – und nicht nur wegen der heute üblichen, reichlich flotten Tempi. So gibt es vor allem immer noch genügend Fragen zur instrumentalen Balance.

Denn jedes ungewohnte Instrument, wie etwa der Violino piccolo, hat seine eigene Ausdruckspalette, die erst im Ensemble eingepasst werden muss. Die Mitglieder des Gusto Barocco versuchen sich hier ganz bewusst als Problemlöser. Manches freilich ist mehr gedacht als umgesetzt. Die Integration der hohen Trompetenpartien in den Ensembleklang, die der Trompeter Russell Gilmour im zweiten Konzert anstrebt, will nicht ganz gelingen, denn die Trompete bleibt dominant und will sich nicht ein- oder gar unterordnen. Dank des gut austarierten Tempos des ersten Satzes vom vierten Konzert verschlieren die 32tel des Violino principale endlich einmal wieder nicht.

Das fünfte Konzert wird wegen der ausufernden Cembalo-Kadenz im ersten Satz auch als erstes Klavierkonzert der Musikgeschichte angesehen. Entsprechend mühen sich Tonmeister und Interpreten oftmals, das Cembalo in den Mittelpunkt zu rücken, damit es sich gegen Traversflöte und Streicher behaupten kann. Obwohl Halubek hier eigenhändig die Tasten anschlägt, verzichtet er auf eine solche Überpräsenz, wodurch das Cembalo weniger als Solo- denn als Ensemble-Instrument in Erscheinung tritt.

Insgesamt gelingt Halubek eine sehr frische und spontan wirkende Einspielung, die sich unter den so zahlreichen Konkurrenzaufnahmen durchaus behaupten kann.

Reinmar Emans

Zur Übersicht
il Gusto Barocco | Bach: Brandenburgische Konzerte

Bei unseren Partnern erhältlich als CD oder Download:

Bestellen bei JPC
Download bei qobuz
Musik:
4,00
Klang:
4,00

Bach: Brandenburgische Konzerte; Il Gusto Barocco, Jörg Halubek (2019); Berlin Classics

FonoForum-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im FonoForum-Newsletter.

Jetzt registrieren