Unverkappt

Hat man den dicken Brahms je so schweben gehört? Mit viel Pedaleinsatz und luftigem Strich spielt das Boulanger-Trio. Es gleitet fast elegant durch den wütenden Beginn von Jo ­hannes Brahms´ c-Moll-Kla ­viertrio von 1886. Es hat eigentlich den Ruf, Brahms´ Rea ­genzglas zu sein für das folgende Doppelkonzert für Vio ­line, Cello und Orchester; hier konnte er in der Kammer mit Gei ­ge und Cello experimentieren, ohne ein ganzes Orchester im Na ­cken zu haben. Die Stücke ähneln einander, gerade in ihren aufgepeitschten Einleitungen. In dieser Aufnahme werden aber die Unterschiede deutlich, denn das Boulanger-Trio beharrt darauf: Das hier ist Kammermusik, kein verkapptes Doppelkonzert. Das klingt manchmal gehemmt, meistens aber sehr intim. Im zweiten Satz umsäuseln die Instrumente einander, Geige und Cello scheinen Arm in Arm durch den Regen zu laufen, das ist ein besonders schöner Mo ­ment. Und im Finale tobt die Musik erst richtig los, durchbricht Laut ­stärke- und Tempogrenzen – aber mit einer Präzision, die wohl kaum ein Orchester so hinbekommen hätte.

Als Arnold Schönberg das Gedicht »Verklärte Nacht« für Streichsextett vertonte, waren ihm Emotion und Ausdruck wichtiger als Form. Später meinte Schönberg, maximaler Ausdruck sei aber nur in einer strengen Form zu erreichen. Ein bisschen kann man ihn verstehen, wenn man »Verklärte Nacht« in der Version für Klaviertrio kennt – obwohl es mehr Töne hat, ist es schwierig für ein einzelnes Klavier, vier Streichinstrumente zu ersetzen. Karla Haltenwanger braucht lange Arme, um die Spanne vom Zweiten Cello zur Zweiten Geige abzudecken. Doch ihr gelingt es mit dem Boulanger-Trio, einen emotionalen Strudel zu erzeugen, der einen hineinzieht in Schönbergs Nacht und einen kaum mehr loslässt. Es scheint nichts zu fehlen, eher etwas dazugekommen zu sein.

Ole Pflüger

Konzerte

23.2. Wolfshagen, St.-Thomas-Gedächtniskirche (Haydn, Ravel, Dvorák)

30.3. Bad Rappenau, Kurhaus (Haydn, Ravel, Dvorák)

31.3. München,  Künstler ­haus  (Haydn, Ravel, Schu ­bert)

14.4. Berlin, Radialsystem (Staud, Schubert)

17.4. Hamburg, Kampnagel (Staud, Schubert)

FonoForum-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im FonoForum-Newsletter.

Jetzt registrieren