Rebekah Rota. Foto: Felix Grünschloß
Rebekah Rota. Foto: Felix Grünschloß

Vielseitige Sängerin wird Intendantin

Nach sieben Jahren steht ein Wechsel in der Intendanz der Oper Wuppertal an.

Ab der Spielzeit 2023/24 (August 2023) wird Dr. Rebekah Rota die Leitung der Opernsparte bei den Wuppertaler Bühnen übernehmen. Rota bringt 28 Jahre internationale Theatererfahrung auf und hinter der Bühne mit nach Wuppertal. Seit April 2020 ist sie stellvertretende Operndirektorin sowie seit September 2021 Opernmanagerin am Staatstheater Karlsruhe. Die Amerikanerin erhielt ihren Doctor of Musical Arts an der University of Michigan, wo sie bei der Grammy-Award Gewinnerin Prof. Lorna Haywood studierte.

In Karlsruhe beteiligte sich Rebekah Rota aktiv am internen Zukunftsprozess des Staatstheaters. In zahlreichen Fortbildungen zur Modernisierung von Theaterstrukturen und praxisorientierten Arbeitsgruppen entwickelte sie ihre zukunftweisende Vision von einem demokratischeren und weltoffenen Theater. Sie ist aktives Mitglied der deutschlandweiten Initiative Zukunft des Theaters / Theater der Zukunft, deren Bestreben sie teilt, in einem Austausch auf Augenhöhe über die Berufsgruppen und Generationen hinweg, die nötige Transformation des Theaters zu ermöglichen.

Als Regisseurin feierte Rebekah Rota unter anderem mit ihren Inszenierungen ›Das Tagebuch der Anne Frank‹ beim International Penderecki Festival Zabrze und ›Così fan tutte‹ an der Michigan Opera Erfolge. In über 40 Rollen des Sopran-Repertoires war sie außerdem als Solistin an Theatern wie dem Théâtre des Champs-Élysées und dem Michigan Opera Theater zu erleben. Auch in der künstlerischen Leitung von Sonderprojekten, etwa in und um Dresden, Mecklenburg-Vorpommern, San Francisco CA, Salt Lake City UT oder Detroit Michigan, konnte sie ihre Begeisterung für das Musiktheater umsetzen. Als Stellvertretende Chefdisponentin und Referentin des Operndirektors war Dr. Rebekah Rota an den Landesbühnen Sachsen tätig.

Der derzeitige Wuppertaler Opernintendant Berthold Schneider verlässt sein Amt im Sommer 2023 auf eigenen Wunsch, wie bereits im Juni 2021 bekanntgegeben wurde.

Zur Übersicht
Anzeige

FonoForum-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im FonoForum-Newsletter.

Jetzt registrieren