Howard Arman. Foto: Astrid Ackermann
Howard Arman. Foto: Astrid Ackermann

Telemann 2023 wieder vokal

Der 12. Internationale Telemann-Wettbewerb 2023 wird zum zweiten Mal in der Wettbewerbsgeschichte für Gesang ausgeschrieben. Der Jury sitzt Howard Arman vor.

Der Wettbewerb findet vom 10. bis zum 19. März 2023 im Gesellschaftshaus Magdeburg statt und wird in drei Runden ausgetragen. Teilnehmen können Sängerinnen und Sänger im Alter von 18 bis 34 Jahren. Anmeldungen zur Teilnahme sind ab sofort möglich. Die Anmeldefrist endet am 21. November 2022. Erneut wird der endgültigen Zulassung zum Wettbewerb eine Videoauswahl vorgeschaltet.

Die Leistungen der jungen Interpretinnen und Interpreten werden von einer hochkarätigen Fachjury beurteilt, Prof. Howard Arman (GB/CH), Vorsitz, Prof. Elisabeth Scholl (D), Prof. Bernarda Fink (A/ARG), Prof. Benno Schachtner (D), Prof. Markus Schäfer (D) sowie Prof. Peter Kooij (NL). Juryvorsitzender Howard Arman hat sich u.a. als künstlerischer Leiter des Salzburger Bachchores sowie des MDR Rundfunkchores und des Chores des Bayerischen Rundfunks einen Namen gemacht.

Präsident des Wettbewerbs ist Prof. Siegfried Pank (Leipzig), der zugleich auch als Präsident der Internationalen Telemann-Gesellschaft e.V. vorsteht. Der 12. Internationale Telemann-Wettbewerb in Magdeburg bietet neben seinen öffentlichen Runden, einem Festkonzert mit den Preisträger*innen und einem begleitenden Konzertprogramm mit regionalen und internationalen Ensembles erstmals auch einen öffentlicher Meisterkurs für Wettbewerbsteilnehmer*innen.

www.telemann.org

Zur Übersicht
Anzeige

FonoForum-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im FonoForum-Newsletter.

Jetzt registrieren