Krzysztof Ostrowski. Bild: Krzysztof Ostrowski
Krzysztof Ostrowski. Bild: Krzysztof Ostrowski

Petr Eben und viele andere

Orgelmusik aus Osteuropa steht im Mittelpunkt der ORGELwochen.

Vom 21. August bis zum 9. Oktober weht ein frischer Wind durch die ORGELwochen: Der „Ostwind“ bringt Organisten sowie Werke herausragender Komponisten aus osteuropäischen Ländern nach Rheinland-Pfalz. Neben dem tschechischen Komponisten Petr Eben erklingen unter anderem sorbische Werke, Eigenkompositionen und osteuropäische Werke aus der Erbauungszeit der jeweiligen Orgel. Ein abwechslungsreiches, 15 Konzerte umfassendes Programm trifft auf die vielfältige Orgellandschaft des Landes Rheinland-Pfalz.

„Kompass Europa: Ostwind“ ist das Motto des diesjährigen Kultursommer und somit auch der ORGELwochen, die von Anfang an ein fester Bestandteil des Kultursommers waren. Jedes Jahr werden in der Reihe Interpreten aus aller Welt eingeladen, um auf den „Königinnen der Instrumente“ zu spielen. In diesem Jahr werden Organisten aus Polen, Tschechien, Ungarn, Deutschland, Russland und der Ukraine Konzerte in ganz Rheinland-Pfalz geben. Mit ihnen rücken berühmte sowie neue oder weniger bekannte Orgeln, Komponisten und Werke in den Fokus. Um auch die Jüngsten für die technischen und musikalischen Besonderheiten der Orgel zu begeistern, finden am 21. und 22. September in Mainz spezielle Kinderkonzerte statt.

Der tschechische Komponist Petr Eben – am 24. Oktober 2022 jährt sich sein Todestag zum 15. Mal – spielt eine zentrale Rolle bei diesen ORGELwochen. Seine drei großen Orgelzyklen „Faust“, „Das Labyrinth der Welt und das Paradies des Herzens“ und „Hiob“ erklingen am 23.9. in Koblenz, am 25.9. in Landau und am 7.10. in Neuwied. Einen Vorgeschmack darauf war schon am 19. Juni erleben: Der polnische Organist Ireneusz Wywra spielte an der „neuen“ Orgel von St. Petrus-Canisius in Mainz neben Werken von J.S. Bach und Feliks Nowowiejski auch solche von Petr Eben.

Am 21. August nimmt Ekaterina Porizko die Besucher in Kottenheim mit auf eine Reise durch Osteuropa bis in den Nahen Osten: Ein kontrastreiches Programm verschiedener Werke und Länder wird dort zu hören sein. Nach Konzerten u.a. in Koblenz, Marienstatt, Kastellaun, Meisenheim und Speyer endet die Reihe am 9. Oktober in Alsheim/Rheinhessen.

„ORGELwochen“ ist eine Konzertreihe des Kultursommers Rheinland-Pfalz mit seinen Veranstaltungs-Partnern vor Ort.
 www.orgel.kultursommer.de

Zur Übersicht
Anzeige

FonoForum-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im FonoForum-Newsletter.

Jetzt registrieren