Anzeige


Jonas Kaufmann. Bild: Gregor Hohenberg
Jonas Kaufmann. Bild: Gregor Hohenberg

Kaufmann vor Netrebko

O, du fröhliche ... zu Weihnachten sind die vokalen Vokalbestseller wieder da!

Allerorten weihnachtet es - und auch die Offiziellen Deutschen Klassik-Charts, ermittelt von GfK Entertainment, sind davon nicht ausgenommen. Jonas Kaufmann feiert hier einen Wiedereinstieg nach Maß und verkündet vom Thron: „It's Christmas". Der Startenor schneidet sogar noch besser ab als Operndiva Anna Netrebko, die „Amata dalle tenebre", ihr erstes Solo-Album seit fünf Jahren, an zweiter Stelle präsentiert.

Weitere Neuzugänge erreichen die Positionen zwölf, 17 und 19 der Genre-Hitliste. Dabei handelt es sich der Reihe nach um Harfenist Xavier de Maistre („Christmas Harp"), den Chor und das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter Dirigent Mariss Jansons („Mariss Jansons - The Edition") sowie Mezzosopranistin Cecilia Bartoli („Unreleased"). Den beiden Pianisten Daniil Trifonov („Bach: The Art Of Life") und Lang Lang („Bach: Goldberg Variations") hat es Johann Sebastian Bach angetan, dessen Werke sie auf den Plätzen drei und vier vortragen.

Die Offiziellen Deutschen Klassik-Charts werden von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie e.V. ermittelt. Basis der monatlichen Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Händlern.

Zur Übersicht
Anzeige

FonoForum-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im FonoForum-Newsletter.

Jetzt registrieren