Jugendorchester aus Deutschland und der Ukraine. Bild: Deutsche Welle
Jugendorchester aus Deutschland und der Ukraine. Bild: Deutsche Welle

Jugendliche aus dem Kriegsgebiet können musikalische Ausbildung fortsetzen

Gemeinsame Benefizkonzerte der nationalen Jugendorchester aus Deutschland und der Ukraine.

Die Deutsche Orchestervereinigung (DOV) begrüßt das Engagement des Bundesjugendorchesters für seine jugendlichen Kolleginnen und Kollegen aus der Ukraine. Vom 3. bis 5. Juli geben die nationalen Jugendorchester aus Deutschland und der Ukraine nach einer intensiven Probenphase gemeinsam Benefizkonzerte in Berlin, Hannover und Köln. „Die Mitglieder beider Jugendorchester erhalten so eine Perspektive und stärken einander durch ihr gemeinsames Musikzieren. Die Jugendlichen aus der Ukraine können ihre musikalische Ausbildung fortsetzen und weiter Erfahrungen vor Publikum sammeln“, sagt Mertens. Die DOV fördert seit vielen Jahren das Bundesjugendorchester finanziell und ideell.

Unterstützt werden die jungen Musikerinnen und Musiker von erfahrenen Mitgliedern deutscher Berufsorchester. Während ihrer gemeinsamen Probenphase ab 26. Juni erhalten sie Unterricht und Gruppentrainings, u.a. von Mitgliedern der Berliner Philharmoniker, der Dresdener Philharmonie und der Staatskapelle Halle. „Dieses Engagement verbindet über Generationen- und Landesgrenzen hinweg und zeigt, welche verbindende Kraft die Musik besitzt“, sagt Mertens. „Wir hoffen, dass möglichst viele Interessierte in die Konzertsäle kommen und mit einem Kartenkauf die Zukunft des Ukrainischen Jugendorchesters unterstützen.“

Zur Übersicht
Anzeige

FonoForum-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im FonoForum-Newsletter.

Jetzt registrieren