Anzeige


Erfolgreiche Produktion: John Williams in Vienna. Bild/Cover: Deutsche Gramophon
Erfolgreiche Produktion: John Williams in Vienna. Bild/Cover: Deutsche Gramophon

„John Williams in Vienna" war Klassik-Bestseller 2021

Ein Klassiker der Filmmusik führt die Klassik-Charts an.

Luke Skywalker an der Spitze der Offiziellen Deutschen Klassik-Jahrescharts 2021, John Williams macht's möglich: Der US-Komponist hat mit seinen Scores zu Blockbustern wie „Star Wars" oder „Jurassic Park" Filmgeschichte geschrieben - und nun das erfolgreichste Klassik-Album der vergangenen zwölf Monate abgeliefert. Der in Zusammenarbeit mit Stargeigerin Anne-Sophie Mutter und den Wiener Philharmonikern entstandene Mitschnitt „John Williams in Vienna" landet vor Lang Langs „Bach: Goldberg Variations", das wie im Vorjahr den zweiten Platz belegt.

Die am häufigsten vertretenen Künstler innerhalb der Top 20-Jahresauswertung sind Igor Levit und Jonas Kaufmann, die jeweils drei Werke unterbringen. Während der deutsch-russische Pianist die Positionen drei („Beethoven: Complete Piano Sonatas"), sieben („On DSCH") und neun („Encounter") erreicht, notiert der bayerische Opernsänger auf den Rängen 13 („Selige Stunde"), 17 („It's Christmas!") und 20 („Wien"). Wie jedes Jahr darf natürlich auch das „Neujahrskonzert" der Wiener Philharmoniker nicht fehlen, dessen aktuelle Ausgabe die vierte Stelle erobert.

Die Offiziellen Deutschen Klassik-Charts werden von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie e.V. ermittelt. Basis der monatlichen Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Händlern.

Zur Übersicht
Anzeige

FonoForum-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im FonoForum-Newsletter.

Jetzt registrieren