Das Ensemble 1700 um Dorothee Oberlinger. Bild: Johannes Ritter
Das Ensemble 1700 um Dorothee Oberlinger. Bild: Johannes Ritter

Globe Baroque Sommeroper feiert Premiere

Barocke Miniaturoper „Il giardino d’ amore“ von Alessandro Scarlatti im Globe Neuss am Mittwoch, 24. August.

Mit Globe Baroque Sommeroper im Globe Neuss präsentiert das Kulturamt Neuss in Kooperation mit dem Festival Alte Musik Knechtsteden am 24. August ein neues Format, das mit Picknick Flair à la Shakespeare Festival und barockem Originalklang die Highlights der beiden Kulturveranstalter in einer Premiere an prominentem Ort zusammenführt.

Für Globe Baroque stellt der elisabethanische Theater Nachbau am Rhein, bisher bekannt als Schauplatz oft tragisch endender Dramen aus Shakespeares Feder, erstmals seine Qualitäten als arkadische Kulisse für barocke Opernszenen unter Beweis. In der Serenata "Il giardino d’amore" von Alessandro Scarlatti halb Kantate, halb Miniaturoper, dürfen Roberta Mameli als Adonis und der katalanische Countertenor Xavier Sabata als sehnende Venus in vertauschter Rollenbesetzung nach verschlungenen Umwegen ein Liebes Happy End feiern. Zum Cast in Originalklang Prominenz gehört das Ensemble 1700, geleitet von Dorothee Oberlinger. Regisseur Nils Niemann inszeniert, optisch wird das Stück mit raumgreifenden Videoprojektionen in Szene gesetzt. Mit einem Picknick im Freien hier darf der traditionellen Picknickkorb des Shakespeare Festival nicht fehlen und einem Talk zur Einführung versprechen die Veranstalter einen arkadischen Sommerabend für alle Sinne.
 

Zur Übersicht
Anzeige

FonoForum-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im FonoForum-Newsletter.

Jetzt registrieren